Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Webseite, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.Mehr erfahrenOK
 
11px | 12px | 13px
RSS feed
Drucken
Als Favorit speichern
Flughafen auf Facebook
Flughafen auf Google Plus
Flughafen auf Twitter
Flughafen auf Instagram

Flughafen-Unterführung und Rollwege werden saniert

03.04.2014: 2014 stehen am Salzburger Flughafen zwei wichtige Bauvorhaben an

Die Generalsanierung des Flughafentunnels (Unterführung) an der Innsbrucker Bundesstraße und die Sanierung der Rollwege.

Über 30.000 Fahrzeuge passieren täglich die Tunnelröhren der Flughafen-Unterführung an der Innsbrucker Bundesstraße. Durch die Witterungseinflüsse in den vergangenen 55 Jahren kam es zu Schäden am Fahrbahnbelag und den Stahleinlagen, die eine Generalsanierung der Tunnelröhren erforderlich machen.

 

Flughafen-Unterführung und Rollwege werden saniert

 

Es werden modernste Gerätschaften eingesetzt, um die Lärmentwicklung im Zuge der Generalsanierung auf ein Minimum zu reduzieren. Zur Verringerung der Staub- und Lärmbelastung wird am Ein- und Ausfahrtsbereich der Baustelle im Bedarfsfall zusätzlich ein Abgrenzungsflies in Form eines Vorhanges errichtet. Im Zuge der Generalsanierung wird auch eine neue, energiesparende LED Beleuchtung installiert.

 

Fakten: Generalsanierung der Tunnelröhren Flughafen-Unterführung

Zeitraum:

14. April - 7. September 2014: erste Tunnelröhre stadteinwärts

13. April - 6. September 2015: zweite Tunnelröhre stadtauswärts

Arbeitszeiten:

Montag - Samstag, 7 - 19 Uhr
Arbeiten außerhalb dieser festgelegten Bauzeiten nur in Ausnahmefällen!

Ort:

Unterführung an der Innsbrucker Bundesstraße


Hinweis:

Durch die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h kann es insbesondere von 7 - 9 Uhr und 16 - 18 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kommen. Beachten Sie den Verkehrsfunk!

Durchführung:

Ing. Hans BODNER Baugesellschaft mbH & Co KG (Baumeisterarbeiten) und STRABAG Anlagentechnik GmbH (Elektroinstallationen)

Sanierung der Rollwege – Sicherheit an oberster Stelle

In der Luftfahrt hat die Sicherheit von Menschen und Maschinen immer oberste Priorität. Damit diese für die Luftfahrzeuge auch am Boden gewährleistet werden kann, ist eine Teilsanierung der Rollwege, die vor 25 Jahren errichtet wurden, erforderlich. Aufgrund der Oberflächenabnutzung müssen diese Rollwege regelmäßig ausgebessert werden.

Im Zuge der Fräs-, Bohr- und Schneidearbeiten und des damit verbundenen Baustellenverkehrs kann es zu einer Lärmentwicklung kommen. Auch eine geringe Staubbelastung auf Grund der Fräsarbeiten kann nicht ausgeschlossen werden. Da die Baustelle teilweise in der Nacht betrieben wird, ist auch eine Beeinträchtigung durch die Baustellenbeleuchtung möglich. Bei sämtlichen Bauarbeiten legt der Salzburger Flughafen selbstverständlich größten Wert auf Lärmminderungs- oder Schallschutzmaßnahmen.

 

Fakten: Teilsanierung der Rollwege

Zeitraum:

22. April - 5. September 2014 (erster Bauabschnitt)

21. April - 10. Juli 2015 (zweiter Bauabschnitt)

Zeiten:

Um den bestehenden Flugverkehr nicht zu behindern, muss teilweiße außerhalb der Betriebszeiten (23 - 6 Uhr) gearbeitet werden.


Hinweis:

Flugreisende und Kunden des Flughafens können den Airport weiterhin ungehindert nutzen.

Durchführung:

Ing. Hans BODNER Baugesellschaft mbH & Co KG (Erd- und Baumeisterarbeiten) und die Alpine-Energie Österreich GmbH (Elektroinstallationsarbeiten)

 

 

Internet-Links für beide Bauvorhaben

Der Flughafen stellt für alle Anrainer und Interessierten auf seiner Homepage unter www.salzburg-airport.com/de/unternehmen-airport/bauprojekte/ laufend Informationen über die aktuellen Ereignisse bereit. Weitere Fragen oder Beanstandungen können zusätzlich an sanierung@salzburg-airport.at gerichtet werden. Um sicherheitsrelevante Beobachtungen oder Beeinträchtigungen zu melden, kann - in Ausnahmefällen - auch während der Nacht der Feuerwehroffizier (+43 662 8580 456) des Flughafens kontaktiert werden.

Die Salzburger Flughafen GmbH bittet die direkten Anrainer des Flughafen-Areals und alle Teilnehmer am öffentlichen Verkehr der Innsbrucker Bundesstraße um Verständnis für die Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten. Für einen sicheren Flug- und Straßenbetrieb sind diese Arbeiten unerlässlich.

 

Rückfragen für die Presse

Alexander Klaus

 

Kontakt für Medien:

Alexander Klaus

Leiter Pressestelle

+43 6991 8580 151

presse@salzburg-airport.at

Flightinfo