Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Webseite, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.Mehr erfahrenOK
 
11px | 12px | 13px
RSS feed
Drucken
Als Favorit speichern
Flughafen auf Facebook
Flughafen auf Google Plus
Flughafen auf Twitter
Flughafen auf Instagram

Flughafen erhält neues Web-Marketing Tool für Passagiere

05.05.2011: Seit Anfang 2011 ist ein neues und innovatives Internet Tool, das die Kunden des Salzburger Flughafens nutzen können, online.

In einem Pilotprojekt visualisierte das Salzburger Unternehmen GPixS 360 die infrastrukturellen Einrichtungen im und rund um den Flughafen. Per Mausklick erhält der User Zugang zum „AirportPixS“ und den damit verbunden, bildlichen Informationen über Anreise, Check-in, Abflug, Busstation, Travel Value und weiteren Infrastruktureinrichtungen.

 

Pressekonferenz AirportPixSPressekonferenz AirportPixS

„Mit einem zukunftsweisenden Web-Marketing-Tool, das Information und Entertainment verbindet, präsentiert sich der Salzburg Airport von seiner innovativen Seite. Das neuartige System „AirportPixS“, das von der Salzburger Firma „GPixS 360“ über ein Jahr lang entwickelt wurde und jetzt erstmals in einer Pilotanwendung zum Einsatz kommt, zeigt eine völlig neue Visualisierung der infrastrukturellen Gegebenheiten des Flughafens,“ freut sich Flughafen-Geschäftsführer Roland Hermann über das neue Kunden-Servicetool.

 

„Mit dem Salzburg Airport W. A. Mozart haben wir einen Partner gefunden, der es uns ermöglicht, unser innovatives Produkt auch im Innen- und Außenbereich zu positionieren“, freut sich Ing. Andreas Breitschädel, Geschäftsführer der Firma „GPixS 360“ über die Kooperation.

 

Mit 360 Grad-Videos, 360 Grad-Panoramafotos und individuell gestaltetem Kartenmaterial gibt diese Anwendung Interessierten einen realitätsnahen Eindruck des gesamten Flughafengeländes. Eine Karte mit entsprechendem Menü zeigt die infrastrukturellen Angebote (Anfahrt, Vorfeld, Shops, Duty Free, Security Check, Terminals, Parkplätze, etc.) sowie „POI‘s - pointsofinterest“ (Bushaltestellen, Reiseveranstalter, Autovermietung, Restaurants, Lifts, Telefon, etc.). Per Mausklick sind zu den ausgewählten  Punkten wichtige Angaben, wie z.B. Kontaktdaten und Kurzinfos schnell und leicht verfügbar. Die visualisierten Wegstrecken eröffnen die einzigartigeMöglichkeit, an jedem selbst bestimmbaren Punkt ein 360 Grad-Panoramabild zu betrachten.

 

Möglich wird das, weil jedes einzelne Bild des digitalen Videos mit den GPS-Daten verknüpft ist. Die Videos lassen sich an jeder frei wählbaren Position nach vor und zurück starten, und dem Besucher wird dabei ein Betrachtungswinkel von 180 Grad geboten. „AirportPixS“ macht Reisen leichter.

 

Mit „AirportPixS“ können sich Besucher des Salzburger Flughafens ein ausführliches Bild des Flughafens machen: vom Parkplatz, über den Check In bis hin zu Rollwegen und Landebahn. Das Programm liefert in Sekundenschnelle und zu jeder Tageszeit eine Visualisierung mit sämtlichen Daten. Das System ist derzeit weltweit einzigartig und erst seit Anfang 2011 in dieser Form auf dem Markt. Bisher wird diese Entwicklung sehr erfolgreich im Bergsportbereich angewendet. Hier liefert es interaktive Wander- und Bikerouten sowie einen Überblick über Skilifte und Skiabfahrten. Zu den bisherigen Kunden der „GPixS 360 GmbH“ zählen u.a. Salzburg Wohnbau, Marema Bauträger, Ferienregion Lungau, Arke NL, TUI, Herold, Novartis, Yasssu, Möbel Segmüller, BMW Schnitzer, St. Martin Chalets, Fanningberg Bergbahnen und viele mehr.


Ing. Breitschädel ist Geschäftsführer, Gesellschafter und Finanzier des Unternehmens und war 25 Jahre weltweit erfolgreich als Unternehmer im Engineering in der Automobilindustrie tätig. Durch seine unzähligen Flugreisen kennt er die Bedürfnisse der Reisenden sehr genau.

 

Informieren leicht gemacht:
Unter diesem Link  AirportPixS-Flughafenbesichtigung können sich Flugreisende mittels Mausklick im Innen- und Außenbereich des Airports umsehen.

Der gesamte Informationsinhalt ist in absehbarer Zeit auch als App. geplant, dann lässt sich auch an Ort und Stelle jede gewünschte Information (wo es noch vor dem Abflug Kleinigkeiten zu kaufen gibt, wo behindertengerechte Sanitäreinrichtungen zu finden sind, wo die nächstgelegenen Hotels situiertsind usw.) über das Smart Phone abrufen. Nicht nur Information ist verfügbar, auch der spielerische Effekt kommt nicht zu kurz. Sämtliche Rollwege, Parkflächen und Lande- bzw. Startbahnen lassen sich aus Pilotensicht „befahren“, deshalb spricht Ing. Andreas Breitschädel gerne auch von einem klassischen Infotainment Tool.

 

Mittelfristig plant „GPixS 360“ alle Flughäfen im deutschsprachigen Raum zu visualisieren und damit einen elektronischen Airport-Atlas zu erzeugen, der dann auch über das Intranet in Flugzeugen verfügbar ist. Davor werden aber in den nächsten Wochen alle sinnvollen Verbesserungsvorschläge zu Qualität und Bedienerfreundlichkeit - durch die Nutzung dieses Features - eingearbeitet.

Flightinfo