Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Webseite, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.Mehr erfahrenOK
 
11px | 12px | 13px
RSS feed
Drucken
Als Favorit speichern
Flughafen auf Facebook
Flughafen auf Google Plus
Flughafen auf Twitter
Flughafen auf Instagram

CUSS: Flughafen führt zukunftweisendes System für Self Check-In ein

06.04.2012: Flughafen Geschäftsführer Karl Heinz Bohl präsentierte innovatives CUSS System: Mehr Komfort für Passagiere

CUSS Terminal am Salzburg AirportCUSS Terminal am Salzburg Airport
© Salzburger Flughafen GmbH Pressestelle
Der Flughafen Salzburg setzt nun als erster Bundesländerflughafen in Österreich mit Common Use Self Service (CUSS) auf ein zukunftsweisendes und nachhaltiges Konzept. CUSS ist ein internationales Check-In-Automaten System für Passagiere die sich selbst einchecken wollen ohne längere Warteschlagen vor den Check-In Schaltern in Kauf nehmen zu müssen.

 

„Viele internationale Fluglinien vertrauen bei der Abfertigung ihrer Passagiere auf moderne Check-In-Automaten. In Salzburg können Passagiere künftig elektronisch mit ihrem Ticket, ihrer Kredit- oder Meilenkarte selbstständig einchecken. Die so entstehenden Synergien helfen den Fluggesellschaften, Kosten zu sparen und das Check-in zu vereinfachen. Für uns in Salzburg bedeutet das eine Steigerung des Passagierkomforts und ein Schritt in Richtung Zukunft. Innovative technische Neuerungen wie etwa das CUSS System helfen Fluggesellschaften, Flughafen und letztendlich dem Passagier. Natürlich steht gut geschultes und fachkundiges Personal den Passagieren zur Seite, die ihnen bei der Nutzung des Systems helfen,“ so Flughafengeschäftsführer Karl Heinz Bohl bei der heutigen Einführung der CUSS Terminals am Salzburg Airport.

 

Natürlich muss so ein wichtiges IT-Projekt auch durch fachkundige Hand aus den eigenen Reihen betreut und umgesetzt werden. Als verantwortlicher IT-Spezialist des Flughafens zeichnete Ing. Alexander Münch für das Projekt verantwortlich.

 

„Insgesamt wurden für unsere Passagiere 5 CUSS Terminals direkt vor den Check-In Schaltern installiert. Dies ermöglicht einen schnellen und reibungslosen Check-In Vorgang auch bei stärkerem Passagieraufkommen.. Gestartet wurde das CUSS Projekt im Auftrage der Geschäftsführung Anfang 2010. Nach vielen Anfragen von Airlines und Kunden haben wir uns dazu entschieden diesen Schritt zu vollziehen. Wir bieten für alle interessierten

 

Airlines ein Rundumsorglos Paket, Wartung, Hardware und Betreuung der Passagiere kommt direkt vom Flughafen. Um eine hohe Systemverfügbarkeit zu gewährleisten wurden alle zentralen IT-Komponenten redundant (sprich doppelt abgesichert) ausgelegt. Das Monitoring und die Verwaltung der CUSS-Infrastruktur erfolgt über ein modernes und integriertes Remote Management System. Wichtig war für uns individuell konfigurierbare Plattform, wo man auf die jeweiligen Airline Bedürfnisse in den Check-In Prozessen eingehen konnte.,“ so Flughafen-IT Fachmann Münch bei der Vorführung des Systems.

 

Wichtig für die Airline-Kunden ist natürlich auch das individuelle Branding, das hier perfekt umgesetzt werden konnte. Bei der Anschaffung der Hardwarekomponenten wurde auf die modernste Gerätegeneration gesetzt, die nachhaltige und ausgereifte IT-Komponenten enthält. Jeder Check-In Automat ist mit einem 17“ LCD Touchscreen Monitor ausgestattet, über welchen die Passagiereingaben durchgeführt werden. Zusätzlich ist der Automat mit einem Passportreader, einem Card-Reader für Kredit- und Meilenkarten, einem Barcode Reader sowie einem Drucker ausgestattet. Wichtig ist, dass die Handhabung für den Passagier denkbar einfach gehalten wurde und leicht zu verstehen ist.  Durch sehr einfach gehaltene Bildschirmmasken wird der Nutzer durch den Check-In Prozess geführt, wo er während der Bedienung den vorgeschlagenen Sitzplatz ändern kann und schließlich die persönliche Bordkarte ausgedruckt wird.

 

Mit SITA dem CUSS-System Hersteller konnte ein im Luftfahrsektor international tätiger und anerkannter Konzern als Systemlieferant gewonnen werden.

 

Auch die International Air Transport Association (IATA) setzt sich für einheitliche Check-In Standards auf der ganzen Welt ein. Die Geschäftsführung des Flughafens setzt mit der Implementierung des Systems für Salzburg neue technische Standards. Bei Interesse können künftig alle Airlines die den Salzburger Flughafen anfliegen das CUSS System nutzen. CUSS wurde zusammen mit den Industriepartnern entwickelt, die den Airlines die gemeinsame Nutzung von Check-In-Systemen ermöglicht. Sämtliche internationale Airlines, deren Abfertigungssystem den CUSS-Standard unterstützt, können die gleichen Check-In-Geräte nutzen, die durch den Flughafen bereitgestellt und gewartet werden.

 

Flightinfo