Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Webseite, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.Mehr erfahrenOK
 
11px | 12px | 13px
RSS feed
Drucken
Als Favorit speichern
Flughafen auf Facebook
Flughafen auf Google Plus
Flughafen auf Twitter
Flughafen auf Instagram

Airport hat ein Herz für Tiere

22.01.2010: Der Flughafen Salzburg unterstützt Hunde und Pferde im sozialen Auftrag.

Der 21. Familientag am Salzburg Airport, der traditionsgemäß am 24. Dezember veranstaltet wurde, erbrachte mit der Weihnachtstombola einen Erlös von € 2.000,- für soziale Zwecke. Jeweils € 1.000,- wurden diese Woche an Kibello und den im Jänner 2007 gegründeten Verein FEBS (Reitpädagogische Betreuung) von Flughafengeschäftsführer Roland Hermann überreicht. Maria Putz vom FEBS, die am 21. Familientag mit Ponyreiten vielen Kindern eine große Freude bereitete und Nannerl Wenger vom Verein Kibello freuten sich über die Spende des Flughafens.

 

Wir freuen uns immer wieder gemeinsam mit Salzburger Sozial-Vereinen Kinderherzen höher schlagen zu lassen und das am traditionellen Familientag des Salzburger Flughafens. Dieser Tag ist speziell für unsere Kinder gedacht. Mit dem bunten Rahmenprogramm am Familientag 2009, den Kibello Hunden und den Pferden des FEBS, bemühten sich Mitarbeiter des Flughafens gemeinsam mit Partnern das Warten aufs Christkind zu verkürzen. Die große Besucherzahl spiegelt die Beliebtheit dieses Tages am Airport wieder," freut sich Geschäftsführer Roland Hermann über die 7000 Besucher des letzten Familientages.

 

Die Mitglieder des FEBS sind Absolventen des vom Lebensministerium genehmigten Zertifikatslehrganges "Reitpädagogische Betreuung", der vom Ländlichen Förderungsinstitut in Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und in Tirol angeboten wird. Durch die Reitpädagogische Betreuung sollen Menschen, vor allem Kinder, gefördert werden, ihre Fantasie anzuregen, Bewegungserfahrungen zu sammeln und darüber hinaus die Möglichkeit bekommen, Natur und Landwirtschaft zu erleben.

 

Kibello hat es sich wiederum zur Hauptaufgabe gemacht mit Hunden kranken Menschen das Gesundwerden zu erleichtern. Gerade bei kleinen Patienten stärken die speziell ausgebildeten Hunde das Selbstwertgefühl. Fröhlichkeit und Entspannung stellen sich wie von selbst ein, die Hunde sind ein Bindeglied zur Außenwelt und akzeptieren die Kinder so wie sie sind, eben auch mit ihren Schwächen und Schwierigkeiten. Das Motto des sozialen Vereins lautet  „Von Kindern und von Hunden können wir lernen, den Zauber eines Augenblicks zu genießen“

Flightinfo