Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Webseite, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.Mehr erfahrenOK
 
11px | 12px | 13px
RSS feed
Drucken
Als Favorit speichern
Flughafen auf Facebook
Flughafen auf Google Plus
Flughafen auf Twitter
Flughafen auf Instagram

Salzburg Airport präsentiert Verkehrszahlen 2012 und Ausblick auf 2013

18.01.2013: „Unsere Strategie ist voll am Punkt!“ Entgegen dem negativen Trend für Österreichs Bundesländerflughäfen kann der Salzburg Airport seine Verkehrszahlen 2012 stabil auf dem Niveau des vorangegangenen Jahres halten.

Salzburg Airport präsentiert Verkehrszahlen 2012 und Ausblick auf 2013

 

Für 2013 blickt das Management optimistisch in die Zukunft. Neue Linienverbindungen nach Istanbul und Zürich sowie mehr Flüge nach London-Gatwick und Düsseldorf sollen es „richten“.

 

„Mit unserer Strategie sind wir voll am Punkt“, sagt heute, Freitag, Flughafen-Geschäftsführer Ing. Roland Hermann bei der Präsentation der Verkehrszahlen 2012.

Entgegen dem Trend für Österreichs Bundesländerflughäfen musste Salzburg 2012 beinahe keine Streichungen bei Verbindungen hinnehmen.

„Im Gegenteil: Einer der größten Airline-Partner des Salzburg Airport, die Lufthansa-Gruppe, hält alle Verbindungen in die für uns lebenswichtigen Hubs Frankfurt und Wien. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern“, so Hermann.

 

British Airways und airberlin haben Verbindungen nach London-Gatwick bzw. Düsseldorf aufgestockt und setzen diese Strategie auch für 2013 fort. Im Winter ist Salzburg über fünfmal pro Woche an Amsterdam - und damit an das Netz der Air-France-KLM-Delta-Gruppe - angebunden. Das kann für die Zukunft vielversprechend werden und neue Destinationen bringen, so die Airport-Geschäftsführung.

 

INCOMING SCHWERPUNKTE

Einen Schwerpunkt setzt Turkish Airlines auf den Incoming-Verkehr der über 105 Flugverbindungen nach Salzburg über den Hub Istanbul angeboten wird. Passagiere von vielen internationalen Destinationen, angefangen vom Mittleren Osten über Indien, Pakistan, den Fernen Osten sowie Afrika bis Nord- und Südamerika können mit der türkischen Qualitätsairline Salzburg erreichen. Zudem werden ab Istanbul weitere 36 Destinationen innerhalb der Türkei bedient.

 

Auch mit dem zweiten (neuen) Partner, InterSky, können über Zürich internationale Gäste ab kommenden Sommer nach Salzburg gelangen. Mehrmals täglich wird die Verbindung in die Schweizer Metropole angeboten. Natürlich steht unseren Passagieren mit dieser Verbindung über Zürich die Möglichkeit offen, weiter in die ganze Welt zu fliegen.


„Für das Geschäftsjahr 2012 erwarten wir wieder ein sehr positives Ergebnis. Unser Strategieprozess greift auf allen Ebenen. Wir sparen und steigern gleichzeitig die Effizienz in allen Geschäftsfeldern“, blickt auch der oberste „Kaufmann“ des Flughafens, Geschäftsführer Mag. Karl Heinz Bohl positiv in die Zukunft. Bohl: „Die Erträge aus dem Flugverkehr werden im Wesentlichen durch die Entwicklung der Summe des Höchstabfluggewichtes (MTOW) der gelandeten Luftfahrzeuge bestimmt. Trotz eines leichten Rückgangs des MTOW 2012 auf 519.946 Tonnen liegen wir gut auf Kurs!“


Die Zahlen im Detail

Passagierzahlen bleiben stabil Im Jahr 2012 wurden auf dem Salzburg Airport 1.666.487 Passagiere abgefertigt, das entspricht einem moderaten Rückgang von 2 % im Vergleich zu 2011. Im Linienverkehr sank das Passagieraufkommen um 1,8 % auf 1.093.205. Sowohl im Charter-Outgoing- Bereich (-4,1 %) als auch im Charter-Incoming-Bereich (-1,6 %) ist nur ein leichter Rückgang zum Vorjahr verzeichnet worden.

Flightinfo