Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Webseite, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.Mehr erfahrenOK
 
11px | 12px | 13px
RSS feed
Drucken
Als Favorit speichern
Flughafen auf Facebook
Flughafen auf Google Plus
Flughafen auf Twitter
Flughafen auf Instagram

Business Lounge Salzburg Airport – eine Erfolgsgeschichte

15.02.2017: Die Eröffnung der Business Lounge am Salzburg Airport im Juli 2015 war von einer gewissen Skepsis geprägt sowie der Ungewissheit, wie groß die Nachfrage von seitens der Kunden tatsächlich sein würde.

Business Lounge Salzburg Airport – eine ErfolgsgeschichteBusiness Lounge Salzburg Airport – eine Erfolgsgeschichte
Der Druck seitens der Fluggesellschaften, eine Lounge für Geschäfts- und Statuskunden anzubieten, war immer größer geworden. Ehemalige Büros waren frei geworden und konnten für das Projekt umgebaut werden.

 

Eineinhalb Jahre später ist die Business Lounge ein voller Erfolg. „Die Resonanz hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen“, so Rudolf Lipold, Geschäftsführer der Salzburg Airport Services GmbH. Mittlerweile wird bereits überlegt, wie der Bereich qualitativ erweitert werden kann.

 

Um kostendeckend wirtschaften zu können, wurde als Kennziffer die Marke von 22.000 bis 24.000 Gästen pro Jahr anvisiert. Tatsächlich konnten im ersten vollen Jahr mehr als 34.000 Kunden in der Business Lounge begrüßt werden.

 

Fluggäste der Business Class sowie Statuskunden haben kostenfreien Zutritt zu Lounge. Den Gästen werden vom kleinen Frühstück über ein warmes Tagesgericht bis hin zum Früchtekorb kulinarisch verwöhnt. Für das Catering sorgt Lagardère Travel Retail GmbH, die auch die anderen Gastrobetriebe am Flughafen betreibt. Von 5 Uhr bis 21 Uhr ist die Lounge geöffnet.

 

Die große Nachfrage macht nun Adaptierungen erforderlich: bereits jetzt wird bei Bedarf der VIP-Bereich zusätzlich zur Lounge für Business-Kunden geöffnet. Geplant ist, den VIP-Bereich umzugestalten und das Design an die Business Lounge anzupassen. Die Innenarchitektur wird die Firma Derenko, die bereits die Lounge gestaltete, übernehmen.

Die Arbeiten sollen im Herbst beginnen, rund sechs bis acht Wochen dauern und während der Nacht stattfinden, um einen ungestörten Betrieb der Lounge tagsüber zu gewährleisten.

Flightinfo