Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Webseite, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.Mehr erfahrenOK
 
11px | 12px | 13px
RSS feed
Drucken
Als Favorit speichern
Flughafen auf Facebook
Flughafen auf Google Plus
Flughafen auf Twitter
Flughafen auf Instagram

Ab in den Süden, der Winter kann warten

20.10.2017: Zu den Kanaren und nach Ägypten - nonstop ab Salzburg!

LanzaroteLanzarote
Die Welt ist ein Buch und diejenigen, welche nicht reisen, lesen nur eine Seite sagt man. Menschen reisen einfach gerne, denn es ist der Moment, wo man Alltag und Sorgen hinter sich lässt und das Abenteuer oder die Entspannung beginnt.

 

Ägypten ist wieder "in" - die Buchungszahlen belegen es!


Ägypten erschließt sich manchmal erst beim näheren Hinsehen. Hurghada erstreckt sich von El Gouna im Norden bis Safaga im Süden. Die Metropole am Roten Meer wurde von amerikanischen, europäischen und arabischen Investoren in den 1980er Jahren zum größten ägyptischen Tourismuszentrum ausgebaut. Dem Besucher erschließt sich in Ägypten eine ganz andere und neue Welt.

 

Wer neben dem Entspannungsurlaub mit jedem vorstellbaren Bade- und Strandspaß und einer internationalen Verwöhn-Gastronomie auch Menschen und Land erkunden möchte ist hier gut aufgebhoben. Rund 300 Kilometer ist Luxor von der Badestadt entfernt und ist ohne Zweifel der Höhepunkt jeder Ägyptenreise.

 

Durch die große Nilbrücke südlich der Stadt entfällt die romantische Fährenfahrt ins Tal der Könige. Das besterhaltene Grab gehört  Königin Nefertari, der jung verstorbenen Frau von Ramses II. Kein Grab hat schönere Malereien und leuchtendere Farben. Doch das ist nur ein Punkt der Ägypten interessant macht.

 

Die Insel Mahmya ist mit einer Schifffahrt von rund 45 Minuten erreicht. Das Naturschutzgebiet bietet traumhafte weiße Sandstrände und tolle Schnorchelmöglichkeiten. Von dort aus kann man mit kleinen Schiffen zu einem naheliegenden Riff fahren und taucht in die Welt der bunten Fischchen und prächtigen Korallen ab.

 

Oder doch lieber mit dem Wüstenschiff unterwegs? Wüste pur heißt es bei einer Wüstensafari mit Kamelritt! Auch bei Quad-Fahrten und Jeeptouren können die heißen Sanddünen erkundet werden.

Ein Abstecher in einem Beduinendorf sollte man auf alle Fälle machen und bei ägyptischem Tee, frisch gebackenem Fladenbrot und einer Shisha die Welt der Beduinenstämme auf sich wirken lassen.

 

Auf zu den Kanaren!

 

Die kanarischen Inseln sind nur rund 260 Kilometer Luftlinie von der marokkanischen Küste entfernt und kann das ganze Jahr über mit milden Temperaturen bei Besuchern punkten.

 

Gran Canaria ist das Herz der Kanarischen Inseln und bietet neben Strand- und Badespaß eine faszinierende Bergwelt mit tiefen Schluchten. Wanderfreudigen und Mountainbiker, lange Stände, Golfplätze und viele andere Sportstätten bieten den aktiven Urlaubern viel Abwechslung und die spannenden Zeichen der Geschichte führt Studien- und Kulturhungrige zurück in die Zeiten der Guanchen. Kurzum – Gran Canaria lässt keine Wünsche offen.

 

Mit rund 570.000 Einwohnern ist Teneriffa die größte der zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln vulkanischen Ursprungs. Auf dem Pico del Teide, mit 3.718 Metern Spaniens höchster Berg, konnte man früher sogar Skifahren. Heute führt eine Seilbahn Besucher in luftige Höhen. Die Insel bietet für Jung und Alt so viele Möglichkeiten die Zeit nicht lange werden zu lassen. Ob ein Besuch im weltbekannten Loro Park oder dem Badepalast Siam Park, ein Trip aufs Meer hinaus um Wale zu beobachten oder eine Wanderung im Teide Nationalpark oder im Anaga Gebirge, ein Besuch der mysteriösen Pyramiden von Güimar, ein Spazirgang durch Masca Tal oder einfach nur den Sonnenuntergang bei den riesigen Felsen in Los Gigantes genießen – Teneriffa ist einfach abwechslungsreich.

 

Lanzarote mit ihren 300 Vulkanen hingegen ist eine ganz besondere Insel, die Insel des Feuers! Fremdartige Lavaformationen, schwarze Sandstrände im Kontrast zu weißen Häusern mit grünen Fenstern und Türen und traumhafte, helle Sandstrände mit türkisfarbenem Wasser des atlantischen Ozeans - Lanzarote ist einfach eine Insel voller Kontraste!

 

Ist man einmal auf der Insel zu Besuch kommt man am  Timanfaya Nationalpark nicht vorbei. Etwa 50 km² nimmt der Park mit seinen spektakulären Landschaften von der knapp 845 km² großen Insel in Anspruch und entführt den Besuch in eine beinahe unberührte Mondlandschaft – wenn da nicht die Hitze und die vielen vulkanischen Tätigkeiten wären. Neben der eindrucksvollen Insellandschaft gibt es viele Möglichkeiten aktiv an Land und im Wasser zu sein.

 

Aber auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Neben viele Museen, und Naturparks hat die Insel auch wundervolle Kirchen und Kathedralen zu bieten. Nutzen Sie die Möglichkeit die Insel bei Spezialtouren zu entdecken um die Geheimnisse der Feuerinsel zu erleben.

 

Fuerteventura liegt nur rund 120 Kilometer von der marokkanischen Küste entfernt und ist nach Teneriffa die zweitgrößte und älteste Insel des Archipels.

 

Neben den weiten Sandstränden an der Ostküste gibt es im Norden den bekannten und unter Naturschutz stehenden Dünenpark, zu dem auch die vorgelagerte Insel Lobos gehört. Aber auch botanische Gärten, Museen und restaurierte alte Bauernhöfe laden Besuche rein die alte Handwerkskunst und die Lebensweise der Bevölkerung Fuerteventuras vor der Zeit des Tourismus zu erleben. Diese Insel ist ein absoluter Geheimtipp für Wassersportler, Wellenreiter, Kitesurfer und Windsurfer: durch die konstant vorherrschenden Winde finden diese speziellen Action-Urlauber hier ein El Dorado vor.

 

Direktflüge ab Salzburg

 

  • Lanzarote: Flughafen Arrecife mit Flyniki am Montag
  • Gran Canaria: Flughafen Gando/Las Palmas mit Flyniki am Sonntag
  • Fuerteventura: Flughafen Fuerteventura mit Flyniki am Montag
  • Teneriffa: Flughafen Teneriffa Süd mit Flyniki am Freitag
  • Hurghada: Flughafen Hurghada mit Flyniki und Eurowings am Donnerstag und Sonntag

 

Flightinfo